IHK_NRW_kurz
Loading...

Exportkontrolle ist Chefsache!

13:50 – 14:40 Uhr

Der Begriff „Compliance Management“ gewinnt im Export eine immer wichtigere Rolle für Wirtschaftsbeteiligte. Unternehmen sind in der Pflicht die ständigen Änderungen der gesetzlichen Vorschriften einzuhalten – die Verantwortung trägt letztendlich der Ausfuhrverantwortliche – dieser muss Mitglied der Geschäftsführung sein. Verstöße gegen exportkontrollrechtliche Bestimmungen bergen Rechtsfolgen, wie z.B. Bußgeldverfahren oder Straftatverfahren für Geschäftsführung, Mitarbeiter und das Unternehmen selbst.

Moderator des Fachforums:
Holger von der Burg
Teamleiter Zollrecht, Handelspolitik, Ausländerrecht
Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf


Holger von der Burg, Jahrgang 1968, studierte Internationale Betriebswirtschaftslehre an der Deutschen Außenhandels- und Verkehrsakademie (DAV) in Bremen.
Nach Abschluss des Studiums war er bei einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im Bereich Zoll- und Außenwirtschaftsrecht tätig. 1998 wechselte er zur Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf. Dort leitet er das Referat Außenwirtschafts- und Zollrecht sowie das Service-Center. Er ist Ansprechpartner für Unternehmen in Fragen des grenzüberschreitenden Warenverkehrs.
Holger von der Burg ist Mitglied der Arbeitsgruppe Zoll des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) und Leiter der ERFA-Gruppe Außenhandelspraxis der nordrhein-westfälischen Industrie- und Handelskammern.
Darüber hinaus hat er in verschiedenen Publikationen Fachbeiträge veröffentlicht, so beispielsweise im Buch „Praktische Arbeitshilfe Export/Import“.

Diskussionsteilnehmer:
Mattias Merz
Geschäftsführer
AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH, Münster


Herr Merz ist als Mitbegründer der AWA seit Beginn als Geschäftsführer und regelmäßig als Referent zum deutschen, europäischen und amerikanischen Exportkontrollrecht sowie zu ausgewählten Themen des EU-Zollrechts tätig. Zuvor war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Steuerrecht sowie als wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für öffentliches Recht, Völker- und Europarecht der juristischen Fakultät an der Westfälischen Wilhelms- Universität Münster tätig. Als Geschäftsführer der AWB Steuerberatungsgesellschaft mbH, die sich auf die Beratung in Zoll- Umsatzsteuer und außenwirtschaftsrechtlichen Fragen spezialisiert hat implementiert und optimiert er Exportabläufe in Unternehmen und gestaltet Prozesse sowie Abläufe im Hinblick auf die Einhaltung exportrelevanter Vorschriften. Des Weiteren ist er bei MK Technology in Washington D.C. (USA) als Adviser and Consultant beratend tätig und ist als Gründungsmitglied von 2005 bis 2015 Member of the Board des international agierenden Netzwerkes der Trusted Trade Alliance LLC mit Sitz in den USA gewesen. Er hält weltweit Vorträge zu diesem Thema. Er ist Chefredakteur der monatlich beim Bundesanzeiger Verlag in Köln erscheinenden Zeitschrift „Der Zoll-Profi“. In zahlreichen anderen Fachbüchern (Praxishandbuch Export- und Zollmanagement von Witte sowie Corporate Compliance, 2. Aufl. von Hauschka) hat er die Kapitel zum Exportkontrollrecht, bzw. US Exportkontrollrecht verfasst. Herr Merz ist seit mehr als 10 Jahren als Qualitätsbeauftragter im Bildungsmanagement bei der CERTQUA, sowie als Qualitäts-Coach, durch das NRW-Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr im Jahr 2011 zertifiziert worden.

Georg Pietsch
Abteilungsleiter
Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle


Leiter der Abteilung 2: „Ausfuhr – Verfahren, Genehmigungen, Internationale Regime – Verfahren, Outreach-Projekte“
Georg Pietsch ist seit 2006 Abteilungsleiter beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.
Seit 1990 hatte er verschiedene Positionen im Bundesausfuhramt inne, z. B. Leiter des Referats „Grundsatzfragen“, des Referats „Rüstungskontrolle“ und des Referats „Nicht Gelistete Güter und Embargos“.
Bis 2005 war Herr Pietsch Leiter der Unterabteilung „Exportkontrolle, Rechtsfragen und Europäische Union“ (u. a. als Chairman des NSG – Licensing and Enforcement Officers Meetings, als Mitglied der deutschen Delegation der Australischen Gruppe und für viele Jahre als Mitglied der deutschen Delegation der „Dual Use Working Group“ in Brüssel).
Herr Pietsch ist Mitautor verschiedener Bücher und Kommentare zum Thema Exportkontrolle.

Dr. Michael Tervooren
Leiter des Geschäftsbereichs Zoll-, Verbrauchsteuer und Außenwirtschaftsrecht
PricewaterhouseCoopers GmbH WPG


Rechtsanwalt Dr. jur. Michael Tervooren ist seit 2003 für die PricewaterhouseCoopers GmbH WPG tätig und leitet den Geschäftsbereich Zoll-, Verbrauchsteuer und Außenwirtschaftsrecht an fünf Standorten. Er ist zudem bundesweit für den Bereich Litigation Indirekte Steuern verantwortlich. Sein Tätigkeitsschwerpunkt ist die Beratung von nationalen und internationalen Industrieunternehmen und Logistik-Dienstleistern zu allen Fragen des Zoll- und Außenwirtschaftsrechts, einschließlich der Führung von gerichtlichen und außer-gerichtlichen Streitverfahren. Ein Interessenschwerpunkt ist das Thema Export Compliance Management Systeme.
Neben seinem Engagement als Partner ist er Lehrbeauftragter an der Fachhochschule der Bundesfinanzverwaltung (BWZ) in Münster.

11. IHK-Außenwirtschaftstag NRW – Digital
Platin Sponsoren
https:\/\/www.ihk-aussenwirtschaftstag-nrw.de